Hirsch und Hirschkuh

 

Während die Hirschkuh mit untergeschlagenen dünnen Beinen und zur Seite gewandtem Kopf mit hochgestellten Ohren entspannt liegt, steht das männliche Tier hinter ihr. Es legt ein Vorderhuf auf ihren Rücken und senkt liebkosend seinen Kopf auf ihre Flanke. In dieser kleinen Arbeit kommt die Zärtlichkeit, die die beide Tieren füreinander hegen, treffend zum Ausdruck.

Hirsche sind in Japan Symbole des Herbstes und stehen in engen Zusammenhang mit dem Hauptgott (myôjin) des Kasuga-Schreins in Nara. Noch heute gelten diese Tiere als heilig und dürfen sich in den Parks von Nara frei bewegen, wo sie zu einer Attraktion für Pilger und Besucher geworden sind.

Ransen 蘭川 gehört der Gruppe von Schnitzern an, die in Nachfolge des Rantei 蘭亭 in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Kyoto arbeitete.