Anonymer Maler der Tosa-Schule


 

Das „Heike monogatari“ (Die Geschichte des Hauses Taira) aus dem frühen 13. Jahrhundert schildert in zwölf Kapiteln die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Familienclans der Minamoto (Genji) und der Taira (Heike) im 12. Jahrhundert. Die am häufigsten dargestellten Szenen sind die Schlachten von Uji 1180, Ichinotani 1184 (Kapitel 9), Yashima 1185 und Dannnoura 1185 (Kapitel 11). Die herausragenden Persönlichkeiten unter den Taira sind Tadamori, Kiyomori und Tadanori; unter den Minamoto Yoritomo, Yoshitsune und Benkei. Hier sind die sich bekriegenden Clans durch ihre Fahnen und Wappen zu erkennen: Die rote Fahne und das Schmetterlings-Wappen kennzeichnen die Taira (Heike), die weiße die Minamoto (Genji).