Sennin Chinnan mit Drachen

 

Ein Unsterblicher (sennin), erkennbar an seiner chinesischen Kleidung mit einer enganliegenden Kopfbedeckung sowie mit einem Schulter- und Hüftumhang aus Blättern, hält ein Reliquiar mit einer beweglichen Kugel im Inneren. Um seine Schulter schlingt sich ein Drache, der den Mann in Erstaunen versetzt, wie sein Gesichtsausdruck und die Handhaltung demonstrieren.

In der Netsuke-Kunst vermischt sich immer wieder die Darstellung und Ikonographie von Buddha-Schülern (rakan) und daoistischen Unsterblichen (sennin). Das buddhistische Reliquiar mit Perle und der Drache könnten hier das Attribut eines rakan sein. Die Anmutung der Gestalt jedoch ist eher chinesisch als indisch-buddhistisch. Daher sollte man diese männliche Figur mit Blattumgang als Chinnan Sennin identifizieren, dem u. a. das Zaubern eines Drachen aus einer Pfütze nachgesagt wird.